Grönland hautnah erleben

Im Vergleich zu den Eisbergen der Diskobucht sieht die knapp 34 Meter lange "Cape Race" klein aus. Foto: djd/Polar KreuzfahrtenIm Vergleich zu den Eisbergen der Diskobucht sieht die knapp 34 Meter lange "Cape Race" klein aus. Foto: djd/Polar Kreuzfahrten
Werbung

Expeditions-Yacht verspricht intensives Arktis-Erlebnis

(djd). Einmal Eisbären in ihrem natürlichen Element erleben und die eisbedeckte Landschaft Grönlands mit eigenen Augen sehen – das dürfte für viele Menschen ein Lebenstraum sein. Schon bei der Vorstellung, dem Klima auf der größten Insel der Erde zu trotzen und auf einer Expeditionskreuzfahrt durch das eisbedeckte Wasser der Nordpolregion zu fahren, geraten Reiseenthusiasten ins Schwärmen. Allerdings legen nicht nur erfahrene Expeditionsurlauber großen Wert auf ein authentisches und nicht zuletzt auch komfortables Reiseerlebnis.

Erfahrene Expeditionsleiter erklären den Passagieren die eisigen Phänomene der Arktis. Foto: djd/Polar Kreuzfahrten

Erfahrene Expeditionsleiter erklären den Passagieren die eisigen Phänomene der Arktis. Foto: djd/Polar Kreuzfahrten

Maximal zwölf Reisende auf dem Schiff

Die Expeditions-Yacht „MS Cape Race“ aus dem Programm des Spezial-Veranstalters „Polar-Kreuzfahrten“ wird allen Anforderungen nicht nur aufgrund ihrer überschaubaren Größe gerecht. Nach einer umfassenden Renovierung bietet der ehemalige Hochseetrawler viel Sicherheit und Komfort in sieben Kabinen für insgesamt maximal zwölf Passagiere. Alleinreisenden stehen zwei Einzelkabinen zur Verfügung, die ohne Aufpreis gebucht werden können. Das Expeditionsschiff fährt von Juli bis Oktober 2016 auf elf- bis 14-tägigen Routen die Küste Grönlands ab und erkundet selbst entlegene Winkel. Neben den Eisbergen der sogenannten Diskobucht und den Siedlungen der Inuit stehen auch zwei Fotoreisen in den Nordwesten Grönlands mit dem bekannten Natur- und Tierfotograf Norbert Rosing auf dem Programm. Für 2017 sind neben Grönland- auch Spitzbergen-Kreuzfahrten geplant. Unter www.polar-kreuzfahrten.de gibt es alle weiteren Informationen und die entsprechenden Termine.

Eisige Weite: Für viele Reisende ist eine Arktis-Kreuzfahrt ein Lebenstraum. Foto: djd/Polar Kreuzfahrten

Eisige Weite: Für viele Reisende ist eine Arktis-Kreuzfahrt ein Lebenstraum. Foto: djd/Polar Kreuzfahrten

Flexible Tagesplanung

Die Tage sind mit ausgiebigen Landgängen und Schlauchboot-Fahrten in abgelegene Buchten angefüllt, die von ausgewiesenen Arktis-Spezialisten begleitet werden. Gemeinsam mit dem Kapitän legen die Expeditionsleiter jeden Tag das aktuelle Reiseprogramm fest. Tagesplanung und Routenführung sind flexibel und können jederzeit an aktuelle Bedürfnisse und Gegebenheiten angepasst werden. Krönender Abschluss eines ereignisreichen Tages in der arktischen Wildnis ist ein Besuch der mit Zedernholz verkleideten Sauna mit anschließender Abkühlung im eiskalten Polarmeer. Um kalten Füßen vorzubeugen, legt die Servicemannschaft den Passagieren jede Nacht eine heiße Wärmflasche ins Bett.

Kleine Gruppen bieten viele Vorteile

(djd). Die deutschsprachigen Arktis- und Antarktis-Reisen des Spezial-Veranstalters „Polar Kreuzfahrten“ werden nach dem sogenannten Expeditions-Prinzip geplant.

Das bedeutet:

  • Schiffe mit weniger als 100 Passagieren
  • kleine Gruppen von rund zwölf Personen
  • individualisierte Reiseerlebnisse durch intensive Betreuung
  • erfahrene Polar-Spezialisten
  • deutschsprachige Fachvorträge
  • leichter Zugang zu interessanten Orten
  • viel Zeit für Expedition und Tierbeobachtungen
  • respektvoller Umgang mit Tier- und Pflanzenwelt

Mehr Informationen gibt es unter www.polar-kreuzfahrten.de.

 

Grönland hautnah erleben
5 (100%) 2 votes

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Grönland hautnah erleben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*